Rufen Sie an: +385 51 232 016

Cres

Cres 1

 

Das gleichnamige Städtchen Cres ist der größte Ort der Insel. Er befindet sich im Nordosten eines großen und hervorragend windgeschützten Kanals, in dem es sehr viele schöne Badestrände gibt. Der Ort wurde schon in der Antike besiedelt, denn überall sind Denkmäler zu sehen, anhand derer wir uns das anstrengende Leben der Menschen in diesem Gebiet vorstellen können.

Obwohl Beweise bestehen, dass das Städtchen schon im frühen Mittelalter existierte, entwickelte es sich nicht ordnungsgemäß bis zum 15. Jahrhundert, als es die Rolle von Osor übernahm, des damaligen Verwaltungszentrums des Archipels Cres und Lošinj.

Typische mediterrane Stadterrichtung enthält interessante Gebäude aus dem 15. und 16. Jahrhundert einschließlich zwei Stadttore, einen Turm mit Uhr, Stadtloggia, alte Getreidekammer und das altstädtische Rathaus. Das Stadttor ist Bestandteil von alten Festungen, von denen leider nur wenig erhalten blieb.

Der Ort besteht heute aus dem mittelalterlichen kleinen Hafen "Mandrač", der Kirche aus Gotik und Renaissance sowie aus Klöstern, Ruinen der Stadtfestung sowie Palästen adeliger Familien.

Bis zum Untergang der Herrschaft von Venedig lebten die Menschen in Cres ausschließlich innerhalb der Stadtmauern, außerhalb befanden sich nur zwei Klöster. Mitte des 19. Jahrhunderts kam es durch die Entwicklung der Seeschifffahrt und des Schiffsbaus zu großen Veränderungen.
    
Die Kleinstadt verläuft entlang der Küste gen Süden und Westen. An der Wende zum neuen Jahrhundert gab es auf Cres zwei Hotels, "Miramare" und "Excelsior".

Eine intensivere Entwicklung im Tourismussektor beginnt in den 60-er und 70-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Cres bietet zahlreiche Möglichkeiten für Ausflüge. Besonders interessant sind Besuche von Orten Valun und Beli. In Valun befindet sich die älteste bekannte kroatische glagolitische Inschrift aus dem 9. Jh. Valunska ploča (Steinftafel von Valun), aufgestellt an der Wand der Sakristei der Pfarrkirche. In Beli befindet sich ein Öko-Zentrum (Eko centar), und in der Nähe von Beli zwei natürliche ornithologische Reservate der gesetzlich geschützten  Gänsegeier. Der Gänsegeier ist eine der größten fliegenden Vogelsorten, hat die Flügelspannweite bis zu 2,80 Meter und kann ein Gewicht von bis zu 15 Kilo erreichen.

 

 

 

Kontakt:

Geöffnet:

März bis Mai von 9 bis 15 / Sonntag geschlossen /
Juni bis September von 9 bis 19 jeden Tag

Adresse:

Puntarka nova d.o.o.
Nikole Tesle 17
HR - 51550 Mali Lošinj

Steuernummer:

HR90627068602

ID code:

HR-B-51-040164898

Telefon :

+385 51 232 016

E-mail:

puntarka@ri.t-com.hr