Rufen Sie an: +385 51 232 016

Insel Losinj

OTOK LOŠINJ 1

Die Lošinjer Inselgruppe umfasst Lošinj (74,68 km2) sowie folgende kleinere Inseln: Unije (16,77 km), Ilovik (5,88 km), Susak (3,76 km), Vele Srakane (1,17 km), sowie eine Reihe kleiner unbewohnter Inseln, die eine wahre Oase der Stille und einen hervorragenden Ort zum Baden darstellen: Karbarus, Zabodarski, Murtar, Koludarc, Kozjak, Sv. Petar, Vele und Male Orjule, Palacol, Oruda, Trasorka, sowie Veli und Mali Osir

 Die Hauptcharakteristiken des Lošinjer Klimas sind milde Winter und sehr heiße Sommer.

Im historischen Sinne lebte die Insel Lošinj im Schatten von Cres bis 14. Jahrhundert, als die Ortschaft Lošinj autonome Rechte auf Grund der Vereinbarung mit Osor erhielt. Das wundert auch nicht, denn diese zwei Inseln nämlich können als eine Insel betrachtet werden, da der schmale Osor-Kanal, der die zwei Inseln trennt – ein künstlicher Kanal ist, ursprünglich in illyrischer und römischer Zeit durchgegraben, aber später geschlossen und wieder in venezianischer Zeit geöffnet wurde.
Die Insel Lošinj ist auch in zwei Teile getrennt, in der unmittelbaren Nähe der Stadt Mali Lošinj, durch einen künstlichen Kanal und mit einer Hebebrücke verbunden.

Die Insel ist ausreichend von der Festlandküste entfernt, so dass das Meer einen dominanten Einfluss nimmt. Die Meerestemperaturen sind im Herbst, Winter, sowie in der ersten Frühlingshälfte höher als die Lufttemperatur. Die unmittelbare Meeresnähe wirkt sich auch auf die Schwächung schwüler Sommerhitzen aus, so dass auf Mali Lošinj die Höchsttemperatur eher selten 25 °C übersteigt.

Die Insel Lošinj ist flacher, gegliederter, stärker bewaldet und hat mehr Einwohner als die Insel Cres. Sie beginnt mit dem Massiv Ooršćica im Norden und endet mit den Hügeln Umpiljak und Sveti Ivan.

Lošinj ist mehr vor den kalten Festlandwinden als Cres geschützt, weit genug von der Küste entfernt und dem dominanten Meereseinfluss überlassen.

Mildes Klima der Insel Lošinj widerspiegelt sich im großen Reichtum an Pflanzensorten. Laut Forschungen wurden 1110 Pflanzensorten identifiziert, von denen sogar 230 heilsame und essbare autochthone Pflanzen sind. Unter ihnen ragen besonders auch die für dieses geographische Gebiet untypischen Pflanzensorten wie Zitronen, Orangen, Datteln, Bananen, Eukalyptus, Zeder und Sequoie hervor.  Teile des Naturerbes sind als Parkwald geschützt.

Lošinj war einst das Hauptzentrum für Schifffahrt und Handel, und erreichte ihre Blütezeit im Jahr 1870, als die Stadt über sechs Schiffbauhöfe und eine Flotte von 150 großen Schiffen verfügte. Mit wachsender Entwicklung von Häfen Triest und Rijeka erlosch langsam die Schifffahrt.

Ausgewählt seitens der führenden österreichischen Ärzte im Jahr 1886 wegen ihrer ausnahmsweise klaren Luft und spezifischer Feuchtigkeit, war Lošinj bis Ende des Jahrhunderts zusammen mit Opatija zum natürlichen Kur- und Urlaubsort ernannt.

Dank des Professors Ambroz Haračić und der Initiative weitsichtiger Menschen wurden Ende des XIX. Jahrhunderts große Flächen der felsigen Landschaft um die Orte Mali und Veli Lošinj bewaldet.  Heute sind die dichten Kiefernwälder das Symbol der Insel Lošinj und stellen für ihre Entwicklung im Tourismussektor einen unschätzbaren Wert dar.

Der Süden der Insel Lošinj wurde in der Vergangenheit bewirtschaftet. Dort gab es Weinberge und dort wuchsen Olivenhaine. Der größte Teil dieses terrassenförmigen Plateaus ist nun von Macchien überwachsen, und in den flacheren Gegenden mit Kiefernwald.

Heute gewann Lošinj ihren Platz als eine der führenden touristischen Inseln der Nordadria zurück.

Die Insel bietet ihren Gästen eine große Auswahl an verschiedenartigen Ausflügen. Besonders populär sind Ausflüge mit dem Boot auf die Insel Ilovik (gemütliche Kiesstrände mit Frischwasserquellen) sowie der Besuch der kleinen Sandinsel Susak, einzigartig unter den Adriainseln. Eine besondere Attraktion ist die einzigartige Volkstracht von Susak, die es beweist, dass die Miniröcke keine Erfindung der modernen Zeit sind.

 


 

Kontakt:

Geöffnet:

März bis Mai von 9 bis 15 / Sonntag geschlossen /
Juni bis September von 9 bis 19 jeden Tag

Adresse:

Puntarka nova d.o.o.
Nikole Tesle 17
HR - 51550 Mali Lošinj

Steuernummer:

HR90627068602

ID code:

HR-B-51-040164898

Telefon :

+385 51 232 016

E-mail:

puntarka@ri.t-com.hr