Rufen Sie an: +385 51 232 016

Volkstracht von Nerezine

TRADITIONAL COSTUMES - NEREZINSKA NOSNJA

 

          Die Volkstracht der Nerezine ist identisch der Volkstracht von Punta Križa und Sveti Jakov an der Insel Lošinj.

Die Volkstracht der Männer wurde nur bis Anfang des 20. Jahrhunderts getragen, und die von Frauen etwa später, beziehungsweise bis der Periode zwischen zwei Weltkriege.  

          Die Männer haben weiße Hemde getragen, über die eine dunkle tuchen Weste „vardakuol“ und kurze tuchen Jacke „dolamica“ getragen wurden, die auch dunkle Farbe hatten. An Fußen haben sie „brageše“ getragen – Wollhosen mit größerem Einschnitt, die unter dem Knie reichten und um die Taschen und Knie waren sie mit grünen Büscheln verziert. Die Hosen waren in „kalcuni“ angezogen. Es waren gestrickte weiße oder dunkelblaue Socken, über die „postoli“, beziehungsweise Lederschuhe getragen wurden. Am Kopf trugen sie „berita“, dunkle Stoffmütze, die am Genick ein Büschel hatte.

 

          Die Volkstracht der Frauen war „obalčena na kas“ beziehungsweise,  in Leibchen getragen oder „obalčena pod nerezinsku“ – auf die Weise aus Nerezina getragen. Erster Ausdruck meint, dass die Volkstracht der Frauen aus Nerezina aus einem Rock mit angenähtem Leibchen „kas“ bestand und der andere meint, dass Nerezine ein Ausgangspunkt der Einflüsse für die genannte Mikro-Region war. 

          Die Frauen trugen weißes Hemd – „košuju“ ohne „kolet“ – Kragen, dann „muduande“ – Unterhose aus weißen Leinen mit „špak“, Durchschnitt in der Mitte sowie „šodnji kamožot“, beziehungsweise Unterkleid mit genähter Weste, die am unteren Teil mit „mijerlići“ beziehungsweise Spitze geschmückt war. Über „šodnjeg“ – unteren, trugen sie „guronji“ – oberen „kamižot“ – Kleid, das den gleichen Schnitt hatte, aber war dunkler „čarne“ – schwarz oder „blavitene – blau. Leibchen von „guornjeg kamižota“ war aus Velours gemacht während der Rock aus „tibet“ gemacht wurde – dünne Wollleinen und er war reich plissiert  - “napijetuan“. Über dem Hemd trugen sie die Weste – „vardakuol“ und „dolamica“ – kurze Jacke mit dunklen Farben, die mit dekorativen Seidenbändern - „parhalama“ geschmückt war. Die Schürze oder „travijersa“ war aus Seide gemacht, hatte dunkle Farben mit winzigen Mustern: Pünktchen oder Blümchen. Auch „facuol“ war aus Seide – ein Tuch, das die Frauen aus Nerezina oder Punta Križa am Kopf trugen, meistens auch in dunkleren Nuancen. An den Füßen trugen sie Wollsocken „kalcete“ und „postoli“ – Lederschuhe, die man an der Seite mit einem dekorativen Band gefesselt.

 

 

 

 

 

Kontakt:

Geöffnet:

März bis Mai von 9 bis 15 / Sonntag geschlossen /
Juni bis September von 9 bis 19 jeden Tag

Adresse:

Puntarka nova d.o.o.
Nikole Tesle 17
HR - 51550 Mali Lošinj

Steuernummer:

HR90627068602

ID code:

HR-B-51-040164898

Telefon :

+385 51 232 016

E-mail:

puntarka@ri.t-com.hr