Rufen Sie an: +385 51 232 016

Osor

Osor 1

 

Osor - auf der schmalen Landbrücke zwischen Cres und Lošinj, wo sich diese zwei Inseln am nächsten stehen, befindet sich ein Städtchen, das in der Antike sehr berühmt war.

In ferner Vergangenheit waren Cres und Lošinj tatsächlich eine Insel. Erst durch einen künstlich angelegten Kanal bei Osor, höchstwahrscheinlich in der Römerzeit, entstanden zwei Inseln.

Bekannt noch unter dem Namen Apsoros aus der Zeit der alten Griechen wurde Osor in römischer Zeit zu einem Municipium und einem wichtigen Hafen mit mehr als 20,000 Bewohnern. Nach dem Untergang des Weströmischen Reiches fiel die Stadt unter byzantinische Verwaltung und wurde nachträglich von kroatischen und kroatisch-ungarischen Herrschaften kontrolliert, und letztendlich von der Republik Venedig bzw. Venedig. Zahlreiche archäologische Befunde in der Stadt weisen auf eine lange und interessante Geschichte hin. Bekannt sind die Reste der Kathedrale aus dem 6. Jahrhundert, als Osor zum Zentrum des Bistums wurde.

Die Fundamente der Stadtmauern enthüllen eine altertümliche Geschichte, deren Spuren bis in die prähistorische Zeit bzw. bis ins 9. Jahrhundert vor Christus zurück reichen.

Der Ort hat einen antiken Stadtplatz , auf dem sich wunderschöne Gebäude aus dem 15. und 16. Jahrhundert befinden. Den historischen Mittelpunkt dieser antiken Stadt stellen das Bürgerhaus mit überdachter Loggia (heutiges Stadtmuseum), der Bischofspalast sowie die prachtvolle Kathedrale mit Glockenturm dar.

Eigentlich ist die ganze Stadt  ein Museum im Freien, dessen Gärten und Parks Spuren antiker Villen, Renaissance-Tore und Klöster in sich bergen.

 

Es ist wert zu sehen:

Das Stadtmuseum - das ehemalige Rathaus aus dem 15. Jahrhundert (Überreste aus frühchristlicher Zeit und früher).

Das Museum der kirchlichen Kunst im ehemaligen Bischofspalast.

Die archäologische Sammlung von Osor.

Die Kathedrale, zwischen 1463-1498 erbaut (in N-S Richtung). Der barocke Hauptaltar bewahrte Reliquien des hl. Gaudentius, des Bischofs und Schutzheiligen von Osor.

Die Stadtmauern

Das antike Bodenmosaik in der Kirche der hl. Maria auf dem Friedhof, das sechseckige Taufbecken aus dem 5. - 6. Jahrundert

Skulpturenpark von Osor "Bildhauerkunst und Musik".

 

Bon Appettit:

ADRIATaverne                               BONIFAČIĆ Taverne                    

        Osor 1                                                Osor 64                                 

                                                             +385 51537413

  LIVIO - Taverne                                ORFEJ - Pizzeria

           Osor 30                                          Osor 8

    +385 51237342                              +385 51237185

 

Kontakt:

Geöffnet:

März bis Mai von 9 bis 15 / Sonntag geschlossen /
Juni bis September von 9 bis 19 jeden Tag

Adresse:

Puntarka nova d.o.o.
Nikole Tesle 17
HR - 51550 Mali Lošinj

Steuernummer:

HR90627068602

ID code:

HR-B-51-040164898

Telefon :

+385 51 232 016

E-mail:

puntarka@ri.t-com.hr