Rufen Sie an: +385 51 232 016

Die Legende über den heiligen Gaudentius aus Osor

 

          Heute gibt es viele bewahrte Legenden über das Leben des heiligen Gaudentius. Es wird angenommen, dass er auf der Insel Lošinj gleich  gegenüber  der Stadt Osor  geboren wurde, im Weiler, dessen Häuser und Ruinen noch auf dem Berg Osoršćica vorhanden sind. Er war  Anhänger vom heiligen Romuald und auch Bischof von Osor in der Zeit von 1018 bis 1042. Die Bevölkerung leistete ihm großen Widerstand, weil er ihre Sünden verurteilte, Disziplin und Ordnung von Priestern verlangte und Ehen zwischen Blutsverwandten angriff. Schließlich wurde er aus der Stadt vertrieben. Es gibt Behauptungen, dass er nach der Verfolgung nach Rom und dann nach Ancona ging, wo er starb.

 

          Die Legende sagt, dass sein vorübergehender Unterschlupf eine Höhle auf Osoršćica war, die immer noch von vielen Touristen besucht wird. Es wird behauptet, dass der heilige Gaudentius alle giftigen Schlangen auf der Insel Cres und Lošinj verfluchte und dass es ab dann auf diesen Inseln  keine Giftschlangen mehr gibt. Wenn Sie diese Höhle auf Osoršćica  besuchen und daraus einen Stein nehmen, werden Sie bis zum Lebensende vor giftigen Schlangenbissen sicher sein.  Da es auf  Lošinj und Cres wirklich keine Schlangen gibt, glauben viele an diese Legende.

 

          In der Kirche des heiligen Gaudentius neben der Kathedrale von Osor wird der Heilige gezeigt, der eine Segnung mit drei Fingern verleiht. Aber viele alte Menschen aus Cres behaupten, das dieses Gemälde eigentlich seinen  Fluch gegen unmoralische Bewohner von Osor darstellt. In der Kirche befindet sich ein zweites Gemälde dieses Heiligen, auf dem ein Segelboot und Schlangen im Hintergrund zu sehen sind. 

Kontakt:

Geöffnet:

März bis Mai von 9 bis 15 / Sonntag geschlossen /
Juni bis September von 9 bis 19 jeden Tag

Adresse:

Puntarka nova d.o.o.
Nikole Tesle 17
HR - 51550 Mali Lošinj

Steuernummer:

HR90627068602

ID code:

HR-B-51-040164898

Telefon :

+385 51 232 016

E-mail:

puntarka@ri.t-com.hr